Firmung

Die Taufe haben wir meist als Kleinkinder empfangen und unsere Eltern haben für uns ihr Ja gesprochen. Die Firmung besiegelt die Taufe: Gott spricht erneut sein Ja zu uns, und wir selbst antworten mit einem Ja und bekräftigen unseren Glauben. Durch die Firmung werden wir zu erwachsenen und mündigen Christen, die bereit sind für ihren Glauben Verantwortung zu übernehmen.

Durch Handauflegung, Gebet und Salbung mit Chrisam durch den Bischof oder seinen Vertreter, wird der Gefirmte mit der Kraft des Heiligen Geistes gestärkt.

Firmung als Jugendlicher

In unserer Seelsorgeeinheit empfangen die Jugendlichen ab der 9. Klasse die Firmung nach einer intensiven Vorbereitung. Die setzt sich zusammen aus Gruppenstunden, Projekten, einem Besinnungsnachmittag und der Anmeldung zur Firmung.

Der Firmweg beginnt gewöhnlich im Oktober mit einem Informationsabend. Die Vorbereitung der Firmlinge in Gruppen findet durch Ehrenamtliche statt. Wer sich dafür interessiert oder Fragen hat, darf sich gerne schon im Voraus melden.

Die Jugendlichen werden in der Regel in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien über die Schulen vom Pfarramt angeschrieben. Sollten durch Umzug oder andere Gründe, Jugendliche nicht angeschrieben werden, so bitten wir Sie direkt Kontakt mit dem Pfarramt aufzunehmen. Ansprechpartner und verantwortlich für die Firmvorbereitung ist Pfarrer Harald Golla.

Firmung 2018

Alle weiteren Informationen und Termine zur Firmung 2018 finden Sie zu gegebener Zeit hier.

Firmung als Erwachsener

Sie können sich auch als Erwachsener firmen lassen. Wenn Sie diesen Wunsch haben, wenden Sie sich bitte an Pfarrer Harald Golla. Die Vorbereitung wird dann individuell mit Ihnen abgesprochen.